Dorn/Breuss-Wirbelsäulenbehandlung

Die Dorn-Methode zusammen mit der Breuss-Massage sind aus Sicht der Therapeuten zwei wunderbar effektive Methoden bei Schmerzen und Erkrankungen, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule in Zusammenhang stehen.

Dabei bereitet die Breuss-Massage die Arbeit am Rücken vor und mit der Dorn-Methode werden anschließend verschobene Wirbel und Gelenke auf sanfte und einfühlsame Art wieder an ihren physiologischen Platz zurückgeschoben.

Unterstützt wird die Behandlung durch Eigenbewegungen der Arme, der Beine oder des Kopfes durch den Patienten, je nachdem, welcher Bereich korrigiert werden soll. Dadurch werden sowohl die Bänder als auch die Sehnen geschont.

Diese Form der Wirbelsäulenbehandlung ermöglicht nicht selten auch die Korrektur von Beckenschiefständen und Beinlängendifferenzen.

Mögliche Anwendungsbereiche:

• Chronische Rückenschmerzen
• Ischiasbeschwerden
• Beinlängendifferenzen
• Hüftgelenksprobleme
• Blockaden am Iliosakralgelenk
• Kopfschmerzen
• Verspannungen
• Beckenschiefstände

 

Eine Anerkennung dieser durch Nichtärzte entwickelten Methode durch die Schulmedizin ist nicht gegeben, wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit liegen nicht vor.

 

 
Telefon: 040- 58 95 48 41 • info@naturheilpraxis-scheinemann.de